Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Rick R. Reed - Die Liebe und der Mut zum Leben

Dienstag, Juni 27, 2017

Rick R. Reed - Die Liebe und der Mut zum Leben


Inhalt:

Der Lehrer Dane Bernard ist ein sanfter Riese, der an der Summitville Highschool von allen geliebt wird. Er hat eine wunderschöne Frau und zwei Kinder und versteht sich mit seinen Kollegen ebenso gut wie mit den Schülern. Aber Dane hat auch ein Geheimnis, das er wahrscheinlich niemals lüften wird – Dane ist schwul.

Als er unerwartet seine Frau verliert, stellt er sich seinem Geheimnis. Ein neuer Lehrer, Seth Wolcott, weckt Danes Interesse. Auch Seth ist auf der Suche nach einem neuen Anfang. Er hat eine Trennung hinter sich und ist nach Summitville gekommen, um seine Wunden zu lecken. Eine neue Beziehung einzugehen, gehört nicht zu seinem Plan. Doch als er an seinem ersten Arbeitstag an der neuen Schule Dane begegnet, fühlt Seth sich sofort zu ihm hingezogen.

Während die beiden Männer einen Tanz um Selbstfindung und neue Liebe beginnen, müssen sie dem schwulen Schüler Truman beistehen, der von seinen Mitschülern gehänselt und schikaniert wird. Truman ist ‚out and proud‘, eine Tatsache, die an ihrer Kleinstadtschule nicht bei allen auf Gegenliebe stößt. Dane und Seth versuchen, Truman dabei zu helfen, mit seinen Problemen besser umzugehen und sich selbst lieben zu lernen. Gemeinsam lernen sie lebensverändernde Lektionen über Selbstfindung, Akzeptanz, zerbrochene und neue Liebe.

(Quelle: Dreamspinner Press)




Meine Meinung:
Die Geschichte von Dane, Seth und Truman beginnt ziemlich tragisch. Dane verliert seine Hhefrau und beste Freundin und steht nun mit 2 Kindern allein da. Er nimmt diesen Wendepunkt in seinem Leben um mit der größten Lüge seines Lebens auf zuräumen. er gesteht seinen Kinden und auch bald der ganzen Schule, das er schwul ist. Gerade seine Tochter nimmt das nicht wirklich gut auf.

Truman hatte es noch nie leicht in der Schule. Er ist anders und er steht dazu das er schwule ist, auch optisch. Und pubertierende Kinder können grausam sein. Das er heimlich und unglücklich verliebt ist, hilft auch nicht und so steht er eines Tages auf dem Dach der Schule.

Seth ist neu als Lehrer an der Kleinstadt-Highschool. er will sich ein neues leben weit weg von seinem untreuen Verlobten aufbauen und trifft auf Dane. Ohne es zu wollen, ist er gleich hin und weg, doch dringender Probleme als sein Liebesleben fordern hin. Mit Dane kümmert er sich um Truman. Das er dabei Dane besser kennen lernt macht ist allerdings ein kleiner Lichtblick. Doch dann taucht sein Ex wieder auf.

Ich habe mich auf diese Geschichte gefreut. Sie versprach viel Drama, viel Gefühl und jede Menge Potenzial für unterhaltsame Lesestunden. Alles konnte mir der Autor dann aber nicht vermitteln. Ob es an der Übersetzung lag oder auf das Original mit den selben Problemen kämpft, kann ich nicht beurteilen. Aber die Geschichte bleibt sehr oberflächlich und distanziert. Zwar wird auf Trumans Situation recht gut eingegangen, wenn auch nicht genug, für mich - doch Dane Outing und seine aufkeimende Beziehung zu Seth, ebenso wie die Probleme im Familienkreis werden fast gänzlich übergangen. Dafür war das Augenmerk auf Truman auch wieder nicht genug. Und was sollte Seth Ex, das war zu vorhersehbar und überhaupt nicht für die Geschichte notwendig. 
Durch diese Kritikpunkte, ist es vermutlich nicht weiter verwunderlich, wenn ich jetzt sage, das mich die Geschichte nicht wirklich mitnehmen konnte. Sie schaffte es einfach nicht mich zu berühren. auch wenn es die ein oder andere schöne Szene gab, so wollte das Gesamtbild einfach nicht rund laufen.   

Fazit: Der Autor hat sich an eine ambitionierte Geschichte gewagt, sie doch leider nicht transportieren können.  Hier wurde unglaublich viel Protential verschenkt und übrig blieb eine nette Geschichte, die sich aber nicht in meinem Leserherz oder auch nur in meinem Gedächtnis verhaken kann. Schade.




  

1 Kommentar:

  1. Liebes Schnuffelchen,
    vielen Dank, dass ich durch Deinen Besuch auf meinem Blog den Deinen gefunden habe :-)

    Was war ich von diesem Buch "enttäuscht". Nicht weil es sooo schlecht war, sondern weil meine Erwartungshaltung so immens groß war und das Buch diese einfach nicht erfüllen konnte. Auch ich fand, dass man hier viel mehr hätte draus machen können und man so viel Potential verschenkt hat.
    Das wir hier mit unseren beiden Reviews fast einer Meinung sind, beruhigt mich jetzt fast ein bisschen, denn ich hatte wirklich Angst, dass ich es nur wegen meiner Erwartungshaltung nicht genügend "gewürdigt" habe.

    Auf jeden Fall werde ich jetzt öfter mal bei Dir vorbeischauen und nachsehen, was Du gelesen hast.
    LG El Ma

    AntwortenLöschen