Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Mona Hanke - Fucking Munich

Samstag, April 27, 2013

Mona Hanke - Fucking Munich

Quelle: www.amazon.de



Verlag:              rororo
Format:            Taschenbuch, eBook
Umfang:           256 Seiten
Erschienen:    02. April 2013


 


Inhalt: 
Wie heiß die bayrische Landeshauptstadt sein kann, ist den meisten wahrscheinlich gar nicht bewusst. 
Ob verbotene erotische Treffen in den Isarauen, strengende Leibesvisitationen am Flughafen oder süße Qualen auf dem Oktoberfest. Mona Hanke zeigt dem Leser eine gänzlich unbekannte Seite Münchens.

Meine Meinung:

In 5 Kurzgeschichten zeigt Mona Hanke die sinnliche Seite Münchens. 

In der 1. Geschichte "In Fahrt gebracht" geht ein junger Mann den Bedürfnissen seiner Freundin in einer Geisterbahn nach. Mir hat diese Geschichte am wenigsten zu gesagt, da hier der Funke bei mir einfach nicht überspringen wollte. Weder die Charaktere noch die Umgebung haben mich angesprochen, auch wenn sie recht romantisch ist. 

BDSM , M/F

Die 2. Geschichte " Im Bannkreis der Lust" wird ein Missverständnis zu einer prickelnden Begegnung". Hier zeigt sich warum ich die Autorin so mag. Die Charaktere haben trotz der Kürze der Geschichte ihren eigenen Kopf. Sie haben Ecken und Kanten, die ihre Story würzen, wie ein gutes Essen. Die Story punkte mit prickelnder Erotik, gewürzt mit Romantik und abgeschmeckt mit einer prise Humor. Diese Geschichte kann man als Dreiteiler auch zu Download gekommen. Es lohnt sich. Den Link findet ihr am Ende der Besprechung. 

S/M , F/M

Die 3. Geschichte heißt "Außer Kontrolle" und spielt auf dem Flughafen. Dies ist die einzige Geschichte in diesem Buch die das Thema Mann/Mann thematisiert. Zwischen den Charakteren gibt es einen größeren Altersunterschied, den die Autorin mit den Aussagen "Kleiner" und "Junge" einen Tick zu häufig anspricht. Ansonsten ist die Geschichte neben viel prickeln auch eine deutliche humorvolle Komponente.

M/M

In der 4. Geschichte "Lustspiele auf Schloss Nymphenburg" lockt ein Mann seine Kollegin mit einer List in eine erotische Falle, die mit erotischen Rollenspielen beginnt und in einer Orgie gipfelt.
Hier wird vor allem das Thema Vertrauen angesprochen. Bei Orgie bin ich immer ziemlich angespannt. Das ist nicht wirklich mein Thema. Aber hier war es wirklich in Ordnung, den keiner der Charaktere wird jemals wirklich zum Objekt degradiert. Super.

M/F, Rollenspiele, Orgie, Voyeurismus

Zum Abschluss gibt es in "Englisch im Garten" wieder ein erotisches Rollenspiel im FKK-Bereich des Englischen Garten. Ein Pärchen spielt mit dem Risko des Erwischt-werdens. Prickelnd und spannend.

M/F, Exhibitionismus

Alle Geschichten zeichnen sich durch ein respekt- und liebes volles Miteinander aus. Zu keiner Zeit wird aus den erotischen Spielen auch nur ansatzweise ein Porno. Das Thema Romantik und Liebe zieht sich wie ein roter Faden durch alle 5 Geschichten. 

Bis auf die 1.  haben mich alle Geschichten überzeugt und ich hoffe auf noch viel mehr von dieser Autorin.


      


Keine Kommentare: